Erfahrungsbericht – Die Freiheiten der Selbstständigkeit

Berufswechsel

Warum warst du auf der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive?

Nach nur wenigen Jahren in der Werbeagentur hatte ich das Gefühl, dass meine Karriere dort nicht weitergeht. Die Bezahlung war zu schlecht, mir fehlten Anerkennung, die Wertschätzung meiner Leistungen, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Vorbehalte

Hattest du Ängste oder Zweifel, ob dieser Beruf der Richtige für dich ist?

Ich bin ein sicherheitsorientierter Mensch und hatte natürlich Angst: Was, wenn ich keine Kunden gewinnen kann? Drei Dinge haben mir hier sehr geholfen: Zum einen das Team und das familiäre Umfeld. Ich hatte das beruhigende Gefühl, dass ich nicht allein bin und dass ich unterstützt werde. Außerdem habe ich mein Mindset geändert: Klar muss ich auch mal mit einem „Nein“ klarkommen, aber wenn ich weitermache und mich nicht unterkriegen lasse, geht es immer weiter.

Darüber hinaus war ich zunächst zwei Jahre im Nebenberuf als Vermögensberaterin tätig. In dieser Zeit konnte ich in meinem individuellen Tempo in den Beruf hineinwachsen, habe durch Seminare Wissen und Selbstbewusstsein aufgebaut, erste Kunden gewonnen und finanzielle Reserven aufgebaut. So wurde aus Unsicherheit Sicherheit und alle Ängste waren ausgemerzt.

Unterstützung

Vom Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit: Was ist bei der Deutschen Vermögensberatung anders?

Die Deutsche Vermögensberatung gibt mir einen qualitativ hochwertigen Rahmen vor, in denen ich mich aber frei und kreativ entwickeln kann. Ich kann über mich hinauswachsen. Es gibt tolle Seminare, Weiterbildungsmöglichkeiten und Veranstaltungen, bei denen ich mich erfahrenen Kolleg/-innen auf Augenhöhe austauschen kann. Ich genieße hier die Freiheiten einer Selbstständigkeit mit den angenehmen Strukturen eines Angestelltenverhältnisses: Wir sind alle selbstständig – aber gemeinsam.

Und hier findest Du den ausführlichen Bericht im DVAG Teamblog.