Warum Familienunternehmen so erfolgreich sind?

Mehr als 90 % der deutschen Firmen sind inhabergeführt – das ist typisch für die deutsche Wirtschaft, und ein Erfolgsgarant. Was zeichnet Familienunternehmen denn eigentlich aus? Das sind vor allem fünf Gründe:

  1. Fachkräfte schätzen Familienunternehmen
  2. Nicht bloß eine Nummer sein
  3. Familienunternehmen beweisen Weitblick
  4. Regionale Verankerung
  5. Einsatz für die Gesellschaft und das Allgemeinwohl

Die Gründe für den Erfolg von Familienunternehmen sind vielfältig, lest mehr dazu im Unternehmensblog der Deutschen Vermögensberatung:

https://www.dvag-unternehmensblog.de/nicht-zu-unterschaetzen-fuenf-gruende-warum-familienunternehmen-erfolgreich-sind/

19.11. & 20.11. Volle Power für Kinder in Not

24 Stunden volle Power für Kinder in Not, das hieß es am 19. und 20.11. für einige unserer Vermögensberater/innen-Kollegen im Zentrum für Vermögensberatung in Marburg.

Gemeinsam mit Mick Schumacher und Fabian Hambüchen nahm das DVAG Team an der 24 Stunden Challenge von Joey Kelly teil und schwitze für den guten Zweck.Mehr erfahrt ihr im Blog-Beitrag:

https://www.dvag-karriere.de/teamblog/24-stunden-volle-power-fuer-kinder-in-not

05.11.2020 Zweiter Teil Forum Unternehmensaufbau DB Mitte 1

Auch beim zweiten Teil unseres Forum Teamaufbau der DB Mitte 1 mussten wir uns leider auf den digitalen Kontakt beschränken. Nichtsdestotrotz gab es wieder viele spannende Einblicke in die Erfolgskonzepte erfolgreicher Unternehmer und einen regen Erfahrungsaustausch.

Wir danken allen Referenten und Talkgästen für Ihr Engagement und die spannenden Erkenntnisse.

20.10.2020 Forum Unternehmensaufbau DB Mitte 1

Am vergangenen Montag kam alles anders, als erwartet. Das lang herbeigesehnte Forum Unternehmensaufbau sollte am Dienstag im ZVB Marburg stattfinden. Doch die aktuellen Entwicklungen rund um Corona, hatten dies einfach nicht zugelassen. So mussten wir innerhalb von 24 Stunden das komplette Konzept auf den Kopf stellen, von live vor Ort auf digital vernetzt.

Doch alle Mühen und Anstrengungen haben sich gelohnt. Mit ca. 100 Teilnehmern konnte das Forum Unternehmensaufbau, wenn auch nur digital, wie geplant am Dienstag 20.10.2020 stattfinden. Und es hat sich wirklich gelohnt.

Erfahrene Unternehmer zeigten wieder einmal mehr tiefe Einblicke in ihre Erfolgsrezepte und Praxiswissen. Wie an einem Hotel-Buffet konnte man sich an den vielfältigen Tipps, Erfahrungen, Tools und Wissen bedienen und sich so Inspiration für sein eigenes Business holen.

Wir danken allen Beteiligten für die schnelle und reibungslose Umplanung und Umsetzung des Forums und freuen uns schon auf das nächste mal.

Neuanfang mit Perspektiven

Vom Banker zum Finanzcoach: So können sich Mitarbeiter/-innen von Banken jetzt neu orientieren.

Wenn sich Eltern noch vor einigen Jahren eine solide Ausbildung für die eigenen Kinder wünschten, lag der Beruf Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann weit vorne. Die Tätigkeit galt als ’sicher‘ und verhältnismäßig gut bezahlt. Oft begleitete ein Berater seine Kunden ein Leben lang – vom Kindersparkonto über die erste Geldanlage bis hin zur Eigenheimfinanzierung.

Doch die Zeiten ändern sich: Kunden binden sich nicht mehr an die Öffnungszeiten einer Filiale oder an einen Ort. Vieles lässt sich über Online-Banking erledigen. Viele Berater klagen über Verkaufsdruck und enge Vorgaben: Nachteile, die auch die Kunden zu spüren bekommen. Ansprechpartner und Strukturen wechseln oft, so dass keine langfristige Kundenbeziehung möglich ist.

Und auch mit der Anerkennung von Leistungen ist es nicht mehr weit her – statt großer Gehaltssprünge werden kleine Brötchen gebacken, Annehmlichkeiten unter Kostendruck abgebaut.

WEITREICHENDE FOLGEN FÜR BANKEN UND SPARKASSEN

In den letzten Jahren wurden bereits zahlreiche Stellen abgebaut, oft auch zum Nachteil von Leistungsträgern und hochmotivierten Angestellten. Die Auswirkungen der aktuellen Corona-Situation, das anhaltende Niedrigzins-Umfeld und der Kostendruck werden diese Entwicklung nun weiter verschärfen.

  • Immer mehr Bankfilialen schließen: Die Zahl der Geschäftsstellen sank im Jahr 2019 auf rund 27.000. Das ist ein Drittel weniger als noch vor 10 Jahren.
  • Bis 2030 werden nochmals rund 15.000 Filialen verschwinden, so eine Prognose der Beratungsfirma Moonroc.
  • Die Deutsche Bank z.B. will zeitnah jede fünfte Geschäftsstelle aufgeben. Auch die Commerzbank plant einen drastischen Filialabbau.

DIE ZUKUNFT SELBST IN DIE HAND NEHMEN

Wer sich Sorgen über seine berufliche Zukunft macht, sollte sich jetzt nach Alternativen umsehen und einen Plan B entwickeln. Fundierte fachliche Ausbildung und jahrelange Erfahrungen in der Kundenberatung und -betreuung, die Bankmitarbeiter mitbringen, sind ein großer Vorteil bei der Neuorientierung. Wir bieten ein Umfeld, in dem sich frei entfalten kann, wer bereit für eine neue Perspektive ist.

Lisa Hofmann hat zwei Jahre bei der DZ Bank AG gearbeitet. Heute arbeitet sie als Vermögensberaterin und schätzt besonders, dass sie ihre Kunden individuell beraten kann:

Statt an Verkaufsvorgaben orientiere ich mich heute ausschließlich an den Zielen meiner Kunden und coache sie zu besseren Finanzen. Ich habe hier optimale Bedingungen vorgefunden, um mich weiterzuentwickeln.

Marco Nordmann ist seit 2011 bei der Deutschen Vermögensberatung. Vorher hat er eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank absolviert und hat 2011 parallel zu seinem Studium „Business Administration“ mit dem Schwerpunkt Finanzen bei der Direktion Jürgen Fries begonnen.

Am meisten haben mich die Philosophie der Deutschen Vermögensberatung, der Teamgeist und die Menschlichkeit überzeugt – so viel Wertschätzung und Kollegialität habe ich bei keiner Bank erlebt.

7 UNTERSCHIEDE ZUR BANK: DAS BIETET IHNEN DIE DEUTSCHE VERMÖGENSBERATUNG

1. Allfinanzberatung nach den individuellen Zielen der Kunden
Bei uns bekommen Sie ein vielfältiges Angebot unserer starken Produktpartner an die Hand, welches im Sinne der Allfinanzberatung alle wichtigen Bereiche in Finanzen, Absicherung und Vorsorge umfasst. Sie können Ihre Kunden umfassender und individueller beraten und maßgeschneiderte Lösungen anbieten.

2. Keine Verkaufsvorgaben
Frei von Zahlendruck: Sie sind in Ihrer Tätigkeit nicht an das Erfüllen von Verkaufszahlen gebunden. Sie agieren frei und im Interesse Ihrer Kunden.

3. Unternehmerische Freiräume
Sie gestalten Ihren Arbeitsalltag selbst und in unternehmerischer Verantwortung. Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Unternehmen aufzubauen.

4. Aus- und Weiterbildung
Wie lange ist Ihr letztes Seminar her? Mit Investitionen von über 80 Millionen Euro jährlich in Aus- und Weiterbildung bietet die Deutsche Vermögensberatung vielfältige Möglichkeiten, Ihr fachliches und persönliches Können weiter auszubauen.

5. Berufliche Perspektiven
Wir fördern unsere Berater/-innen: Herausragende Leitungen werden wertgeschätzt und honoriert. Wir bieten ein transparentes Karriere- und Aufstiegssystem. Ihre Beförderung hängt nicht vom Vorgesetzten oder Geschlecht ab, sondern einzig und allein von Ihren Leistungen – fair, objektiv und leistungsorientiert.

6. Eine starke berufliche Gemeinschaft
Miteinander statt Gegeneinander, Team statt Einzelgänger, gemeinsam statt einsam: Unsere berufliche Gemeinschaft ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Gegenseitige Unterstützung, kollegialer Austausch und der Zusammenhalt spielen eine wichtige Rolle. Erfahren Sie auf dem Portal kununu mehr über die Kultur und Zufriedenheit unserer Berater/-innen.

7. Zukunftssicherheit
Die Deutsche Vermögensberatung ist ein familiengeführtes Unternehmen. „Wir denken nicht in Quartalsberichten, sondern in Generationen“ – dieser Satz drückt aus, was im Unternehmen groß geschrieben wird: Zuverlässigkeit, Zukunftsorientierung, Beständigkeit und unternehmerische Weitsicht.

Quelle: https://www.dvag-karriere.de/teamblog/neuanfang-mit-perspektiven/

Sport meets Business mit Joey Kelly am 29.09.2020:

Gestern war für mehr als 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern schon um 18:30 Uhr Prime Time, denn es fand das digitale Motivationsevent mit Extremsportler, Musiker und Unternehmer Joey Kelly statt. Nach der Begrüßung durch Jürgen Fries fing Joey Kelly an, die Zuschauer auf eine Zeitreise durch sein Leben, dass von Musik und Sport geprägt war, mitzunehmen. Dabei erzählte er wie er zum Ausdauersport kam und wie oft er merkte, dass es nicht sein Körper war, der ihn über die Ziellinie gebracht hat, sondern sein Kopf.

Nach seinem inspirierenden Vortrag hatten die Teilnehmer die Chance auf ein exklusives Meet & Greet mit Joey. Um noch mehr über Joey’s Motivation und seine mentalen Stärke zu erfahren, stellte Jürgen Fries in einer gemeinsamen Talk-Runde, Fragen zu den Themen „Wie überwinde ich meinen inneren Schweinehund?“ und wie er es schafft sowohl als Einzelkämpfer als auch als Teil des Teams zu agieren. Ein weiterer Gast der Talkrunde war Klaus Ullrich, erfolgreicher Unternehmer im Rhein-Main-Gebiet, Sportartikel-Experte und 18-maliger Ironman-Finisher. Er sprach darüber, wie ihn den Satz „Der Weg ist das Ziel“ geprägt hat und die Rückschläge auf seinem Weg ihn bisher nur stärker gemacht haben.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauerinnen und Zuschauer für die Teilnahme und sind uns sicher, dass bei diesem kurzweiligen Live-Talk mit Stargast Joey Kelly jeder inspiriert wurde.

Live-Talk mit Joey Kelly
Talkrunde u.a. mit Klaus Ullrich
Im „Studio“ der Direktion Jürgen Fries: Mirko Böhm, Klaus Ullrich & Jürgen Fries (v.l.n.r.)

Finanztalk mit Prof. Dr. Kriebel am 31.08.2020

Mit rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern startete der Finanztalk der Direktion Jürgen Fries am Montagabend via Zoom aus unserem Studio in Aschaffenburg. Der “Geldprofessor” Claus Kriebel nahm die Zuschauer mit auf eine spannende Reise durch den aktuellen Finanzmarkt, erläuterte neue Chancen und gab exklusive Tipps. Zudem gab er sein wissenschaftliches Know-How weiter und verdeutlichte die Attraktivität der Basisrente.

Gerne senden wir Ihnen nähere Informationen zu der Basisrente und dem damit verbundenem steuerlichen Vorteil zu.

Danke an Prof. Dr. Kriebel für die interessanten Einblicke und Mirko Böhm für die erstklassige technische Unterstützung.

Jürgen Fries bei der Begrüßung der Teilnehmer/-innen
Alles im Blick: unser technischer Support Mirko Böhm